"Das Ergebnisprotokoll der allgemeinen organisatorischen Einstellsitzung von Studenten der Fernunterrichtsgruppe"

  • Fachrichtung:Padagogik
  • Studienfach:Didaktik 
  • Thema:
    Das Ergebnisprotokoll der allgemeinen organisatorischen Einstellsitzung von Studenten der Fernunterrichtsgruppe
  • Art der Arbeit:Ergebnisprotokoll
  • Seitenzahl:1,5
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
docx ()
Einzigartigkeit
pdf (239 kB)

Ergebnisprotokoll

01.08.2019 – 10. Modul

 

Das Ergebnisprotokoll der allgemeinen organisatorischen Einstellsitzung

von Studenten der Fernunterrichtsgruppe

 

Tagesordnung

 

  • Organisatorische Fragen

 

1) Portfoliogespräche als alternative Form der Leistungsfeststellung im Gespräch, abgedeckt im Zeitraum 29.01. 2019 bis 01.03.2019.

2) Die abschließende Revision des Wissens wird in Form eines Gesprächs realisiert, Interviews werden in Anwesenheit der Gruppe durchgeführt. Die für die Beurteilung vorgesehene Zeit beträgt ca. 15 Minuten pro Person, die Ergebnisse der Befragungen werden in den Prüfungsbögen festgehalten.

3) Mögliche Starttermine für das Programm „Modular Object Oriented Dynamic Learning Environment“ (Moodle) sollten auf den 11.02.2019 gelegt werden.

4) Falls ein solcher Termin nicht möglich ist, wird die alternative Planung des Arbeitens mit dem Moodle-System auf Grundlage des Zeitplans der LV-Leiterin eingestellt.

5) In der Zeit der Semesterferien vom 01.02.2019 bis 07.02.2019 und im Zeitraum von 11.02.2019 – 13.02.2019 sind keine Gespräche vorgesehen.

6) Wenn das Portfolio allen Anforderungen entspricht, wird die abschließende Beurteilung unmittelbar nach den Gesprächen durchgeführt.

7) Die abschließende Analyse und Bewertung der Implementierung des Schulungsmodells wird in der Zeit der nächsten Einheit abgehalten.

 

  • Details des Portfolios

 

1) Deadline wird zum 10.02.2019 festgelegt.

2) Anleitung und Verfolgung des Portfolio-Konzeptes „Das Portfolio als wissenschaftliche Textform“ befinden sich im Moоdle-System.

3) Das fertige Portfolio wird ausschließlich als PDF-Format bereitgestellt und direkt über das Moodle-System an die LV-Leiterin gesendet.

4) Beim Senden des Portfolios ist über die Sendeformular-Nachricht in Moodle in jedem Fall eine eidesstattliche Erklärung anzufügen.

5) Alle gesendeten studentischen Arbeiten sowie das Unterrichtskonzept müssen obligatorisch vom Kursteilnehmer direkt in die online File-Sharing, also in die Materialbörse übergeben werden. Im Falle der Nichterfüllung dieser Umstände kann der Auftrag nicht registriert werden.

 

  • Bewertungen der akademischen Leistung im DU und der Rechtsgrundlage der Bewertungen

 

1) Alle Informationen bezüglich der Rechtsgrundlage der Bewertungen sind in elektronischer Form auf Moodle einsehbar.

 

  • Kulturelle Grundlagen

 

1) Am 22.01.2019 ist eine Kulturveranstaltung im Literaturhaus geplant.

2) Die vorgesehene Präsentation am 15.1.2019 nach Brodnik, Lechner, Lojka 2AL, 5./6. Stunde wird auf den 18.01.2019 verschoben.

 

  • Referenz Studienmaterial

 

1) Thomas Stern. Förderliche Leistungsbewertung – 2010

2) Prüfungskultur. Leistung und Bewertung (in) der Schule. Arbeitsgruppe Prüfungskultur des Projekts IMST. Beachten Sie, dass insbesondere die Kapitel 4 und 5 empfehlenswert sind, deren Verwendung bei der Überprüfung eines Portfolio-Pakets erforderlich ist.

3) Zeitschrift für Deutschunterricht „Verbessern im Dialog“, „Lernen beurteilen – Beurteilen lernen Praxis Deutsch“ 184/2004

4) Basis Kriterienkatalog SEK I (BIFIE) Bildung Standard. Praxishandbuch. Unterschiedliche Kriterienkataloge, Basiskriterienkatalog zur Schreibhaltung

5) Legasthenie: Dienstanweisung (AHS / BHS) bedeutet Legasthenie, spezielle Bedürfnisse und neue Reifeprüfung. Der Regelfall der standardisierten Reifeprüfung an den AHS im heurigen Schuljahr und an den BHS und Bildungseinrichtungen in diesem Schuljahr bewirkt, dass für Kandidat/innen mit diagnostizierter Legasthenie bzw. besonderen Bedürfnissen klar definierte Regelungen gelten müssen. BF BM Bundesministerium für Bildung und Frauen

6) RS-Erlass (AHS) Lese- / Schreibproblemlösungshandbuch (LRS) im AHS-Schulkontext. Dieses Papier bietet den rechtlichen Rahmen und wertvolle Hinweise. Darüber hinaus werden die Ursachen von Legasthenie aufgezeigt, insbesondere Probleme mit der Beherrschung der Lesefähigkeit und Probleme mit der Schreibfertigkeit.

7) Arbowis Ruth Meyer LERNEN MIT KOMPETENZRASTERN: GRUNDLAGEN. Kompetenzorientierung. In diesem Dokument können Hinweise zum Aufbau von Kompetenzrastern gefunden werden.

Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen