"Digitalisierung im Vertriebscontrolling"

  • Fachrichtung:Vertriebscontrolling
  • Studienfach:
  • Thema:
    Digitalisierung im Vertriebscontrolling
  • Art der Arbeit:Bachelorarbeit
  • Seitenzahl:1,3
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
odt (23 kB)
Einzigartigkeit
pdf (228 kB)

Digitalisierung im Vertriebscontrolling (Bachelorarbeit)

Die Digitalisierung bringt eine Transformation der sozialen Beziehungen und Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt mit sich. Das klassische Schema “Ware-Geld-Ware” wird durch eine neue Form der Produktion “Ressource-Zahl-Service” ersetzt.

In Deutschland bereitet sich die Gesellschaft bereits auf diese Veränderungen vor. Die Bevölkerung steht der Digitalisierung der Wirtschaft überraschend positiv gegenüber: Laut einer Studie des Instituts DIMAP sind 75 Prozent der Befragten davon überzeugt, dass Deutschland eher profitieren wird, 63 Prozent glauben, persönlich davon profitieren zu können.

Die erfolgreiche Entwicklung der Industrie 4.0 als Bestandteil der digitalen Wirtschaft in Deutschland hat nicht zu einem Rückgang sondern zu einem Anstieg der Arbeitsplätze in der Industrie geführt. Wie das statistische Bundesamt (DESTATIS) mitteilt, arbeiten derzeit in Deutschland erstmals seit 2005 mehr als 5,5 Millionen Menschen in der verarbeitenden Industrie.

Ein weiterer Grund für Optimismus ist die Bereitschaft der Bevölkerung, neue Berufe zu erlernen und der Glaube daran, dass das verzweigte deutsche Bildungssystem sie mit den notwendigen Kenntnissen und Fähigkeiten versorgen wird.

Wie die Praxis zeigt, ist die Digitalisierung im Bereich des Vertriebsmanagements mit einem integrierten Ansatz erfolgreich, der sowohl die aktive Anwendung moderner Technologien in der Produktion als auch die tiefe Analyse des Marktes einschließt.

Dies gilt für beide Segmente des Handels – B2B und B2C.

B2B (“business to business”) ist der Verkauf von Waren aus einem Produktionsunternehmen an ein anderes Unternehmen oder eine Gruppe von Unternehmen.

B2C (“business to consumer”) ist der Verkauf von Waren an den Verbraucher für den persönlichen oder privaten Gebrauch.

In der vorliegenden Arbeit werden die Erfahrungen von KELLER HCV GmbH in der Anwendung digitaler Technologien in der Organisation des Verkaufs von Ausrüstung für die Produktion von keramischen Ziegeln berücksichtigt, einschließlich des Managementprozesses, der Entwicklung der Technologie, der Senkung der Kosten für Rohstoffe, Robotisierung, Logistik, flexibler Preispolitik und eines mehrstufigen Fortbildungssystems, auch auf dem Gebiet der Psychologie des Verkaufs.

Die Neuheit der vorliegenden Studie besteht in der Analyse der Möglichkeiten der Anwendung des Programms Project Expert in der Verbesserung des Managements der Verkäufe. Das Programm ermöglicht es, eine effektive Kette von «Produktion – Verbrauch» zu bauen, Cashflows, Gewinne, Bilanzen, Finanzkennzahlen zu berechnen und die Anzahl der Mitarbeiter unter Berücksichtigung der erwarteten Inflation, Steuern und Bankpolitik zu bestimmen.

Diese Arbeit und zukünftige Studien sollten unter anderem darauf abzielen, dass ihre Ergebnisse für den praktischen Gebrauch geeignet sind.

Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen