"Durchführung einer Kosten-Nutzen-Analyse als Entscheidungsfindung zur Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems"

  • Fachrichtung:Management
  • Studienfach:Warenwirtschaftssystem
  • Thema:
    Durchführung einer Kosten-Nutzen-Analyse als Entscheidungsfindung zur Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems
  • Art der Arbeit:Hausarbeit
  • Seitenzahl:1
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
docx ()
Einzigartigkeit
pdf ()

Durchführung einer Kosten-Nutzen-Analyse als Entscheidungsfindung zur Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems

 

Das Management eines Unternehmens steht bei der Frage nach der Einführung eines Warenwirtschaftssystems vor einer wichtigen und folgenreichen Entscheidung. Die Implementierung eines neuen Warenwirtschaftssystems soll die Auftragsbearbeitung im Unternehmen beschleunigen und damit interne Prozesse optimieren. Dies verschafft der Führungsebene eine bessere Übersicht und mehr Transparenz, auch für die Entscheidungsfindungen in anderen Unternehmensbereichen.

 

Ist die Entscheidung zur Einführung eines solchen Warenwirtschaftssystems einmal gefallen, geht es für die Entscheidungsträger um die zentrale Frage, welches der auf dem Markt angebotenen Produkte das richtige für das eigene Unternehmen ist. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ist das Angebot dieser Systeme sehr groß. Um das vorhandene Budget und die Personalressourcen effizient einsetzen zu können, muss der Implikation eines Warenwirtschaftssystems eine gute Planung mit einer systematischen Vorgehensweise vorangehen.

 

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie eine Kosten-Nutzen-Analyse erfolgreich durchgeführt werden sollte, um das richtige Warenwirtschaftssystem auszuwählen und erfolgreich in die bestehenden Unternehmensprozesse zu integrieren.

 

Aufbauend auf die konventionellen Methoden der Auswahl von ERP-Systemen wird beispielhaft aufgezeigt, wie erfolgreiche Entscheidungsträger eines Unternehmens ihre Kosten-Nutzen-Analyse durchführen. Dabei wird als Lösungsansatz das Verfahren der ordinativen Nutzwertanalyse vorgeschlagen, da bei diesem Verfahren keine problematische Aggregation messbarer Kriterien vorgenommen wird. Die jeweiligen Vorteile der alternativen Systeme werden gegeneinandergestellt. Da die vorliegende Arbeit die Verdichtung auf einen einzigen Nutzwert als Entscheidungsunterstützung anstrebt, ist dieses Verfahren an dieser Stelle als optimal anzusehen.

 

Im ersten Abschnitt wird die Ermittlung der Ist-Situation dargestellt. Darauf folgen die Zielsetzungen und Methoden der Kosten-Nutzen-Analyse. Im vierten Abschnitt der Arbeit wird schließlich die Nutzwertanalyse anhand eines praktischen Beispiels vorgestellt.

 

Die Zusammenfassung der Ergebnisse im Abschnitt fünf beendet die Arbeit.

Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen