Offiziell auf dem Markt seit 2018
Zu Favoriten hinzufügen
  • IMPRESSUM
  • Bessemerstraße 82. OG Süd, 12103 Berlin, Deutschland

Erläuterung Quellennachweis mit praktischen Tipps & vielen Beispielen

Autor, Doctor Hans Müller
Veröffentlicht

Erläuterung Quellennachweis mit praktischen Tipps & vielen Beispielen

Zu jeder Abschlussarbeit an deutschen Hochschulen gehört ein korrekter Quellennachweis, der zeigt, mit welcher Literatur gearbeitet wurde. Durch eine Fülle an Bestimmungen und Vorschriften ist es für Studierende aber nicht immer leicht, eine Quellenangabe selbst anzufertigen. Passt das Layout des Quellennachweises nicht formal korrekt, verschenkst du wertvolle Punkte. Wir halten in diesem Ratgeber viele praktische Tipps für einen ordnungsgemäßen Quellennachweis für dich bereit und haben Beispiele aus Schulen und Universitäten zusammengetragen für deinen Erfolg. Unser Plagiat Scan hilft dir dabei, eine ausgelassene Quellenangabe sofort aufdecken zu können und mit einem vollständigen Quellennachweis einfach besser bewertet zu werden.

Was ist eine Literaturangabe?

Im Quellenverzeichnis musst du alle Publikationen angeben, die zur Entstehung deiner Facharbeit beigetragen haben. Dabei geht es nicht nur um diejenigen Quellen, aus denen du wörtliche Zitate für deinen wissenschaftlichen Text entnimmst. Die Literaturangabe dient nicht nur dazu, mögliche Plagiate sofort zu erkennen, sondern zeigt deinen Prüfern vor allem auf, wie sich deine Argumentation begründet. Ein Quellenverzeichnis hilft dem interessierten Leser dabei, noch mehr Informationen zum Thema zu erhalten, und ermöglicht es seitens der Hochschule, die inhaltliche Korrektheit deiner Arbeit zu kontrollieren. Mit deinem vollständigen Quellennachweis sorgst du also gleichermaßen für Klarheit und Nachweisbarkeit deines Werks.

Die Bestandteile einer Literaturangabe

Verwendete Quellen verwendest du einmal direkt in deinem Fließtext als Fußnoten, den sogenannten Kurzbelegen. Im Anhang deiner wissenschaftlichen Arbeit listest du zusätzlich ein ausführliches Quellenverzeichnis auf. Den Titel eines Fachbuchs gibst du dabei anders an als beispielsweise einen Artikel aus einem Fachmagazin. Kurzbelege kannst du an deutschen Hochschulen auf unterschiedliche Arten anbringen, die Deutsche Zitierweise kennt dabei sowohl den APA & Harvard Zitierstil, je nach Studienrichtung können aber noch ganz andere Zitierstile zur Anwendung kommen.

Beispiel für Quellenangaben nach der APA Zitierweise (American Psychological Association)

Im Kapitel formulierst du in eigenen Worten aus (Verfasser, Erscheinungsjahr).

Dein Quellenanhang sieht beim APA Zitierstil dann etwa so aus:

Familien- und Vorname des Verfassers, Erscheinungsjahr, Titel (Auflage), Ort der Publikation: Name des herausgebenden Verlags

Tipp!

Anders als beim Literaturverzeichnis wird im Quellenverzeichnis auch immer die Seitenzahl des entnommenen Verweises angegeben. Achte also darauf, deiner wissenschaftlichen Arbeit den richtigen Anhang anzufügen, und riskiere keinen unnötigen Punktverlust!

Wozu braucht man überhaupt einen Quellennachweis?

Damit deine Abschlussarbeit in jedem Fall frei von Plagiaten bleibt, kennzeichnest du alle Fremdgedanken sowie wörtlich übernommene Zitate durch Nennung der Urfassung. Du kannst Anweisungen zur Zitierweise von deiner Hochschule erhalten. Bleiben diese aus, wählst du einen Zitierstil, der zu deiner Studienrichtung passt! Du musst nicht nur bei primären oder sekundären Literaturquellen einen Quellennachweis erbringen, sondern auch für alle Grafiken und Fotos, die nicht von dir selbst stammen. Lediglich wenn angenommen werden darf, dass ein Sachverhalt allgemein bekannt ist, brauchst du keine Quellenangabe als Beleg.

Verwendest du Auszüge aus Quellen, ohne diese entsprechend zu kennzeichnen, riskierst du ein Plagiat und somit 0 Punkte für deine Arbeit! Gib im Zweifelsfall also lieber eine Quelle mehr an als einen wichtigen Urheber nicht beim Namen zu nennen. Achte bei der Auswahl deiner Originaldokumente stets auf Wissenschaftlichkeit, zitiere also nicht Wikipedia oder suche online in Foren nach Antworten auf akademische Fragestellungen. Insbesondere in historischen Studienfächern arbeitest du vornehmlich mit Quellen und lernst die Quellenkunde besonders intensiv kennen.

Was gehört in einen vollständigen Quellennachweis?

Beim Kurzbeleg im Text fügst du je nach angebrachter Zitierweise nur wenige Informationen an wie den Namen des Verfassers sowie das Jahr der Publikation. Im naturwissenschaftlichen sowie auch im medizinischen Forschungsbereich sind im Kapiteltext häufig Referenznummern ausreichend. Alle übrigen Angaben zum Originaldokument gibst du dann im Anhang deiner Arbeit an. Ziel des Quellennachweises ist es, ohne Interpretationsspielraum das verwendete Werk erkennen zu können. Für historische Quellen gibt es noch weitere Anforderungen.

Tipp!

Notiere dir alle verwendeten Belege sofort, um sie nach der Quellenanalyse ohne Zeitverlust in dein Quellenverzeichnis aufnehmen zu können.

Je nach Art der Zitierweise verwendest du andere Satzzeichen in deinem Quellennachweis. Auch die Abfolge der Angaben kann sich verändern. Für die unterschiedlichen Quellenarten kann es zusätzliche Vorschriften geben, die du in jedem Fall einhalten musst für die volle Punktzahl!

Tipp!

Findest du in deinen Arbeitsanweisungen Angaben zur Zitierweise, sind diese sowohl für alle Kurzbelege als auch für dein Literaturverzeichnis im Anhang bindend. Verwendest du beispielsweise die falsche Zitierweise für deine Studienrichtung, gehen dir wertvolle Punkte verloren, auch wenn du deine Quellen absolut akkurat zitierst. Verwende am besten keine Informationen aus den sozialen Netzwerken, auch wenn sich diese nach Prexl 2019 zitieren lassen.

Tabelle 1: Aufbau von Quellennachweisen

Quelle Pflichtangaben Optionale Angaben
Buch (Monografie) AutorTitel

Erscheinungsjahr

Erscheinungsort

AuflageVerlag
Artikel aus einer Zeitschrift AutorTitel

Name der Zeitschrift

Band/Ausgabe

Erscheinungsjahr

Seitenangabe

DOI (Digital Object Identifier)
Artikel aus einem Sammelband AutorTitel des Artikels

Herausgeber

Titel des Sammelbandes

Erscheinungsort

Erscheinungsjahr

Seitenangabe

AuflageVerlag
Internetquelle Autor (oder Institution/Unternehmen)Titel

Adresse (URL)

Abrufdatum

Veröffentlichungsdatum
(oft nicht feststellbar)

Der erste Quellennachweis ist oft der schwerste

In der Hochschule gehören Quellennachweise zur Tagesordnung und auch in der Sekundarstufe II werden Lernende mit einer Quellenangabe konfrontiert. Eine propädeutische Jahresarbeit ist eine ideale Vorbereitung auf das wissenschaftliche Schreiben an der Universität und kann an deutschen Gymnasien zumeist freiwillig erbracht werden.

Um für Schule und Uni formal korrekte Quellennachweise anfertigen zu können, wird etwas Übung nötig. Zum korrekten Zitieren gehört es unbedingt dazu, nicht nur wörtliche Aphorismen entsprechend zu kennzeichnen, sondern alle eingegliederten Fremdgedanken anderer Urheber. Es ist wichtig, dass Thesen über den Quellennachweis überprüfbar sind und themenrelevant in der Arbeit verwendet werden. Verwende nur wissenschaftlich relevante und aktuelle, nicht veraltete Quellen für deine Hausarbeit!

Wie genau du deine Quellenangabe aufschreiben musst, richtet sich nach der vorgegebenen Zitierweise. Die deutsche Zitierweise bedient sich dabei sowohl den APA Zitierregeln (American Psychological Association), als auch den Harvard Zitierrichtlinien oder dem Chicago Stil. Wählst du für deine Semesterarbeit die Harvard Zitierweise aus, fügst du deine Belege immer direkt an ein Zitat im Text an.

Beispiel für das korrekte Anwenden des Harvard Zitierstils

wörtliches oder indirektes Zitat im Text (Name Autor Erscheinungsjahr: Seitenangabe)
die Angaben werden beim Zitieren nach Harvard nicht durch Kommas getrennt wie bei anderen Zitierweisen

Für den Quellennachweis im Anhang werden weiterführende Informationen zum Original bereitgestellt, beim Harvard Zitierstil sind das beispielsweise ein Buchtitel, der Sitz des Verlags (Ort der Publikation) und beim Zitieren von Internetquellen wird zusätzlich noch das Datum des Seitenaufrufs benötigt.

Kurzbeleg direkt im Fließtext

Als Alternative zum Zitieren mit Fußnoten kann ein Quellennachweis auch (in Klammern) hinter ein Zitat geschrieben werden. Nur wenn alle Fremdgedanken als solche gekennzeichnet werden, kann eine plagiat-freie Arbeit eingereicht werden. Beim Kurzbeleg, der direkt im entsprechenden Kapitel verwendet wird, reichen bei den meisten Zitierstilen die Angabe des Urhebers (Nachname) und das Erscheinungsjahr des Werks.

Gerade in naturwissenschaftlichen Fächern wird ebenso wie im Humanmedizinstudium mit Referenznummern gearbeitet. Diese werden anders als Kurzbelege in [eckigen Klammern] eingefügt. Beim Arbeiten mit Referenznummern dürfen diese weder optisch noch inhaltlich mit Fußnoten übereinstimmen. Welche Informationen ein Kurzbeleg unbedingt enthalten muss, richtet sich nach dem angewandten Zitierstil.

Ein Kurzbeleg direkt im Kapitel markiert ein Zitat und erleichtert gleichzeitig das Aufspüren des Originaltextes durch den Leser. Für eine gute Lesbarkeit wissenschaftlicher Arbeiten haben sich Fußnoten weltweit bewährt.

In Kurzbelegen wird vornehmlich mit vordefinierten Abkürzungen gearbeitet, um den Fußnotentext nicht unnötig in die Länge zu ziehen. Für die Kennzeichnung indirekter Zitate hat sich die Abkürzung „vgl.“ durchgesetzt, bei mehrmaligem Zitieren derselben Quelle kann die Abkürzung „ebd.“ (für: ebenda) verwendet werden in der Fußnote. Erstreckt sich der Beitrag über mehrere Seiten, wird dies im Kurzbeleg gekennzeichnet mit „f.“ oder „ff.“, wobei dem Leser vermittelt wird, dass es sich um einen zwei- oder mehrseitigen Artikel handelt.

Beispiel: 

Das direkte oder indirekte Zitat wird aus einem Fachbuch entnommen, wo es von Seite 74 – 75 zu finden ist.

Abkürzung im Kurzbeleg: S. 74 f.

In der Hausarbeit wird ein Sachverhalt erörtert, der sich über die Buchseiten 74 – 84 erstreckt.

Die Abkürzung in der Fußnote lautet dann formal korrekt: S. 74 ff.

So werden Quellen bei digitalen Bildschirmpräsentation kenntlich gemacht

Müssen Bild- oder Textquellen in einer Bildschirmpräsentation angegeben werden, folgen diese demselben Prinzip der gewählten Zitierweise. Dabei wird das Setzen einer Fußnote allerdings obsolet. Vielmehr werden die Kurzbelege direkt hinter die betreffenden Zitate (in Klammern) geschrieben. Wie bei der wissenschaftlichen Arbeit selbst wird auch an die PowerPoint Präsentation ein Quellenverzeichnis angehängt, welches neben den verwendeten Text- auch alle Bildquellen enthält.

Sollen dennoch in der digitalen Bildschirmpräsentation Fußnoten verwendet werden, lässt sich im Programm eine Fußzeile einfügen, welche ein einheitliches Layout ermöglicht. Fußnoten werden in einer kleineren Schriftgröße angegeben, welche nicht unbedingt im ganzen Saal gleich gut erkannt werden kann.

Abb. 1: Powerpoint Quellenangabe in die Fußzeile einfügen, Quelle: Eigene Darstellung

Es kann günstig sein, bei einer PowerPoint Präsentation komplett auf Kurzbelege zu verzichten, damit die Inhalte von den Zuhörern besser begriffen werden können. Damit die Quellen dennoch gekennzeichnet werden können, lassen sich diese auf der letzten Präsentationsfolie zusammentragen oder auch über eine Handreichung bereitstellen. Gerade wenn eine Bildschirmpräsentation eher wenig Text enthält, ist dieses Vorgehen sehr gut geeignet. Sind keine konkreten Anweisungen zu Kurzbelegen und der Quellenübersicht für die Bildschirmpräsentation vorhanden, kann im zweifelsfall beim zuständigen Betreuer des Projekts direkt nachgefragt werden, welches Vorgehen sich an der eigenen Hochschule etabliert hat.

Bildquellen richtig angeben

Wie schreibe ich einen Quellennachweis für die verwendeten Abbildungen in meiner Arbeit? Eine Quellenangabe wird bei Grafiken immer dann notwendig, wenn es sich um das Werk eines Dritten handelt. Bei selbsterstellten Bildern reicht der Vermerk „eigenes Bildmaterial“ oder eine ähnliche Formulierung. Auch bei grafisch illustrierten Statistiken muss die Quelle angegeben werden, solange das Diagramm nicht selbst angefertigt worden ist.

Wird für die Hausarbeit nicht explizit ein Abbildungsverzeichnis gefordert, reicht meist eine Bildunterschrift als Quellenangabe. Diesbezüglich gibt es an deutschen Hochschulen keine einheitliche Regelung für die Quellennachweise fremder Grafiken.

Ebenso wie bei anderen Quellenangaben wird der Vollbeleg für Abbildungen im Literaturverzeichnis angegeben, wenn kein separates Abbildungsverzeichnis erstellt werden soll. Neben der laufenden Nummerierung der Abbildung (Abb. X) wird dann ein Titel angegeben sowie die aktuelle Seitenzahl in der wissenschaftlichen Arbeit.

 

Abb. 3: Quellenangabe Abbildungen – nicht ins Abbildungsverzeichnis! – Quelle: Eigene Darstellung

Bildquellen lassen sich also in manchen Fällen über ein Abbildungsverzeichnis arrangieren. Ob dies im Einzelfall vorgesehen ist, kann am besten der betreuende Professor oder Dozent zu deiner Arbeit beurteilen.

Quellenangabe mit LaTeX erstellen: Tipps für ein zeitsparendes Arbeiten

Damit ein Quellennachweis in LaTeX angelegt werden kann, musst du die vollständige Liste der verwendeten Literatur zunächst um die verwendeten Quellen ergänzen. Es können in LaTeX nur Dateien mit der Endung .bib importiert werden. Dieses BibTeX Format lässt sich beispielsweise mit den bekannten Literaturdatenbanken Zotero, Citavi usw. erzeugen. Alternativ lassen sich alle Quellen in einem BibTex-Programm wie z. B. JabRef anlegen und exportieren.

Mit diesem Code importierst du deine .bib Datei einfach und schnell ins LaTeX Dokument:

\usepackage{biblatex}
\addbibresource{dateiname.bib}

Für jede eingefügte Quelle ist in der .bib Datei eine Abkürzung wie diese vorhanden, welche das Importieren ungemein erleichtert:

@book{titel_jahr,

Text und Code für die verwendete Quelle:

Die Auswertung beruht auf \cite{verfasser_jahr}.

Text für dein Untersuchungsergebnis:

Die Auswertung beruht auf Verfasser, Buchtitel

Direkt am Ende der Datei lässt sich noch das Literaturverzeichnis anlegen mit diesem Befehl:

Code:

\printbibliography

Ausgabe:

Vorname & Name des Verfassers, Buchtitel, Ort: Name Verlag, Erscheinungsjahr.

Du kannst auf diese Weise jede Zitierweise anwenden, die du als Vorgabe für dein Projekt von der Hochschule erhalten hast.

Hast du noch nie mit dem Profi-Programm LaTeX gearbeitet, empfehlen wir dir, dich über frei zugängliche Video-Tutorials mit den einzelnen Programmfunktionen online vertraut zu machen.

Plagiat-freie Arbeit dank richtigem Quellennachweis

Auch wenn es zeitintensiv erscheint, alle direkten sowie indirekten Zitate durch einen Quellennachweis zu kennzeichnen, schützt du dich so vor Plagiaten in deiner Hausarbeit. Kennzeichne stets alle Fremdgedanken und Neuigkeiten anderer Forscher, um nicht nur bei der direkten Bewertung deiner Arbeit auf der sicheren Seite zu sein, sondern auch später nicht um die Entziehung deines Studienabschlusses bangen zu müssen. Ein Plagiat lässt sich auch nach vielen Berufsjahren noch nachweisen und kann obendrein für dich unangenehme strafrechtliche Konsequenzen haben.

Tipp:

Am besten notierst du dir bereits bei der Quellenrecherche und in der Exzerpieren-Phase die verwendeten Quellen, damit du nicht aus Versehen eine wichtige Angabe vergisst!

Du kannst ein Literaturverwaltungsprogramm verwenden, dass dir die Übersicht über alle Quellen erleichtert. In der Praxis haben sich dabei insbesondere Citavi oder Zotero bewährt. Mit dieser Art von Software lassen sich die verwendeten Quellen gemäß der vorgegebenen Zitierweise in dein Werk einarbeiten. Häufig stellt dir deine Universität einen kostenfreien Zugang zu einer Literaturverwaltungssoftware zur Verfügung.

 

Abb. 4: Quellenangabe mit der Software Zotero, Quelle: Leitfaden der Universität 

 

Mannheim

Tipp:

Mit etwas praktischer Übung gelingen dir formal korrekte Quellennachweise im Text und Anhang deiner Arbeit. Notiere dir alle Quellen bereits ab der Recherche, um dir später wertvolle Arbeitszeit sparen zu können! Halte dich stets an die Vorgaben zum verwendeten Zitierstil und wähle die richtige Zitierweise für deine Studienarbeit aus, sofern es diesbezüglich keine Vorschriften von deiner Hochschule gibt.

Die häufigsten Fragen zu Quellennachweisen auf einen Blick

Gibt es Besonderheiten bei Quellen aus dem Internet?
Verwendest du Onlinequellen, musst du in jedem Fall auch das Datum deines Zugriffs notieren. Dies schützt dich, falls der Beitrag später bei Abgabe deiner Arbeit in überarbeiteter Form abrufbar ist. Führe einen Plagiat-Check durch!

Was tun, wenn ich die Quellenangabe vergessen habe?
Auch beim akribischen Arbeiten kann eine Quelle aus Versehen einmal vergessen werden. Eine schlechtere Benotung oder weiterführende Sanktionen musst du nur befürchten, wenn sich die Plagiate in deiner Hausarbeiten häufen und du offenbar betrügerisch vorgehst.

Wie schreibe ich Sekundärzitate richtig in meinen Quellennachweis?
Wird ein Sekundärzitat in deiner Abschlussarbeit nötig, gibst du im Kurzbeleg die Verfasser mit Jahreszahl an: „ X Jahr, zit. nach Y Jahr“. In deinen Anhang nimmst du aber nur die betreffende Sekundärliteratur auf (Y Veröffentlichungsjahr).

Was ist wichtig beim Layout meiner Quellenangaben?
Deine Prüfer achten sowohl auf eine korrekte Zeichensetzung als auch auf typische Textstile (bspw. kursive Schreibweise) und die richtige Abfolge der Informationen wie Name des Autors, Buchtitel, Verlag, Erscheinungsjahr, -ort usw.

Warum benötige ich ein Quellenverzeichnis im Anhang?
Kurzbelege reichen für eine Seminararbeit nicht aus, um deinen Lesern die nötigen Original-Informationen detailliert aufzuzeigen. Bei Hausarbeiten mit geringem Umfang können Kurzbelege im Text jedoch ausreichend sein.

Hans Müller

Autor, Doctor

Hans Müller leitet als Online-Marketing Experte den UG GWC Blog sowie alle Veröffentlichungen, Änderungen und Sonderaktionen auf unserer Webseite.

Bei Fragen und Unklarheiten können Sie sich gerne an uns wenden
Prüfen Sie bitte vor dem Absenden des Formulars, ob Ihre E-Mail-Adresse korrekt ist.

Bewertungen unserer Kunden

Amir Shkify
5
Germany
Super!
Ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen für die Zusammenarbeit. Sie machen Ihre Arbeit wirklich sehr gut und von herz.
Amir Shkify
5
Germany
Super!
Ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen für die Zusammenarbeit. Sie machen Ihre Arbeit wirklich sehr gut und von herz.
Amir Shkify
4
Germany
Ich bedanke mich ganz
Ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen für die Zusammenarbeit. Sie machen Ihre Arbeit wirklich sehr gut und von herz.
Amir Shkify
5
Germany
Super!
Ich bedanke mich ganz herzlich bei Ihnen für die Zusammenarbeit. Sie machen Ihre Arbeit wirklich sehr gut und von herz.

Haben Sie Fragen?

Kontakt per Telefon

+49 (30) 223-898-44

oder auf eine andere für Sie geeignete Weise

info@ug-gwc.de
UBER
HILFE