Offiziell auf dem Markt seit 2018 Zu Favoriten hinzufügen
+49 (30) 223-898-44

Hausarbeiten schreiben: Anregungen für eine perfekte wissenschaftliche Arbeit

Hausarbeiten schreiben: Anregungen für eine perfekte wissenschaftliche Arbeit

Hausarbeiten schreiben: Mit der ersten Hausarbeit beginnt für die meisten Studierenden das wissenschaftliche Arbeiten. Sich eigenständig mit wissenschaftlichen Fragestellungen zu beschäftigen, ist in der Regel noch Neuland.

Die Recherche, der wissenschaftliche Sprachstil und viele formale Anforderungen sorgen für Verunsicherung. Die Sorge ist  jedoch unbegründet. Schließlich dient eine Hausarbeit dazu, an das wissenschaftliche Arbeiten herangeführt zu werden und es zu üben.

Deswegen muss die erste Hausarbeit noch nicht perfekt sein. Hausarbeiten sind ebenso Bestandteil des Studiums wie Klausuren. Besonders in den geisteswissenschaftlichen Studiengängen werden im Vergleich zu Klausuren mehr Hausarbeiten geschrieben.

Mit den Tipps in diesem Beitrag gelingen die ersten Hausarbeiten und Seminararbeiten.

Wenn Sie Hilfe oder einen kompetenten Rat beim Schreiben einer wissenschaftlichen Arbeit benötigen, melden Sie sich bei uns und wir helfen Ihnen!

+49 (30) 223-898-44

info@ug-gwc.de

Was wird bei Hausarbeiten von den Studierenden erwartet?

Was wird bei Hausarbeiten von den Studierenden erwartet

Im Vergleich zu einer Klausur können sich Studierende auf eine Hausarbeit nicht konkret vorbereiten. Vor einer Prüfung können sie wochenlang lernen und gewinnen so immer mehr an Sicherheit.

Dies ist bei einer Hausarbeit vollkommen anders und bereitet daher so manchen Studierenden Probleme. Hierbei geht es nicht um die Abfrage von gelerntem Wissen.

Wie bei allen wissenschaftlichen Arbeiten geht es um die intensive Auseinandersetzung mit einem speziellen Thema.

Studierende beweisen mit Hausarbeiten folgende Fähigkeiten:

  • Die Beherrschung der Instrumente des wissenschaftlichen Arbeitens. Dazu zählen unter anderem die Literaturrecherche sowie die Anwendung der jeweiligen Zitierweise.
  • Der sichere Umgang mit dem für den Studiengang notwendigen Fachvokabular.
  • Die Definitionen spezifischer Fachbegriffe.
  • Die selbstständige Darstellung komplexer Themen.
  • Formulierungen wissenschaftlicher Fragestellungen sowie nachvollziehbare und belegbare Antworten.

Themenfindung: die eigenen Interessen bevorzugen

Gibt der Dozent ein Thema vor, sind viele Studierende erleichtert. Die eigene Themenfindung fällt vielen schwer – ihnen fehlen die passenden Ideen.

In solchen Situationen ist es hilfreich, die im Seminar behandelten Themen inhaltlich nochmals durchzugehen.

Am besten funktioniert dies mit folgenden Fragen:

  • Welche Themen sind im Seminar behandelt worden?
  • Welche Fragen wurden besprochen?
  • Welche Punkte wurden intensiv diskutiert und blieben dabei Fragen offen?
  • Zu welchen Themen gab es Referate und lässt sich darauf aufbauen?

Aus der Beantwortung dieser Fragen können sich Ansatzpunkte für ein passendes Thema ergeben. Nach dieser ersten Ideensammlung sollten diese Gedanken konkretisiert werden, indem herausgearbeitet wird, welcher Aspekt im Vordergrund stand.

Wichtig: Die Themenfindung ist möglichst an den eigenen Interessen zu orientieren. Das ist die Grundlage zur Vermeidung von Schreibblockaden.

Dies vor dem Hintergrund, dass eine Hausarbeit nicht selten Beschäftigung mit einem Thema bis zu acht Wochen bedeutet..

Literatursuche: die Digitalisierung hat vieles erleichtert

Literatursuche: die Digitalisierung hat vieles erleichtert

Themensuche bedeutet ebenso die Suche nach der passenden Literatur. Nur mit ausreichender Literatur kann ein Thema umfänglich behandelt und die eigene Argumentation gestützt werden.

Im Laufe des Schreibprozesses wird der Verfasser einer Hausarbeit allerdings nicht um eine weitere Recherche umhinkommen. Regelmäßig ergeben sich neue Fragen, auf die eine Antwort gefunden werden muss.

Der Zugang zu Quellen wurde durch die fortschreitende Digitalisierung enorm erweitert und enorm erleichtert.

Die naheliegendsten Möglichkeiten der Suche sind:

  1. Die Bibliothek der Hochschule

Hochschulen haben ihre Bibliotheken bereits zu einem großen Teil digitalisiert. Ähnlich einer Recherche im Internet lässt sich die digitale Bibliothek mittels OPAC (Online Public Access Catalogue) durchsuchen. Damit ist häufig die Recherche auch zu Hause möglich.

Mit OPAC können sich Studierende einen Überblick über bestehende Literatur verschaffen, die zu ihren Themen passen. Mit verschiedenen Suchfunktionen kann die Suche eingegrenzt werden. Neben der Schlagwortsuche kann ebenso gezielt nach Autoren gesucht werden.

  1. Das Zeitschriftenverzeichnis der Hochschule

Die meisten Hochschulen haben inzwischen ein elektronisches Zeitschriftenverzeichnis eingeführt. Das ermöglicht den Studierenden, aktuelle Forschungsentwicklungen auf einfache Weise in ihre Arbeiten einzubeziehen.

  1. Google Scholar und Google Books

Diese Dienste haben sich zum Standardwerkzeug der Studierenden entwickelt. Sie erleichtern vor allem, wissenschaftliche Literatur zu finden. Die digitalen Helfer sind eine einfache Möglichkeit, Literatur zu finden, die in der Bibliothek der Hochschule nicht angeboten wird.

Besprechung des Themas: gibt Sicherheit

Nach der ersten Literaturrecherche geht es an die Auswertung. Danach kann eine thematische Gliederung erstellt werden. Auch wenn die Gliederung sich im Laufe des Schreibprozesses ändern kann: Sie erleichtert es, gezielt und strukturiert die Hausarbeit zu schreiben.

Ist eine erste Gliederung erstellt, sollte das Gespräch mit dem Dozenten gesucht werden. Dieser kann hilfreiche Anregungen geben. Der Verfasser einer Hausarbeit bekommt ein Feedback, ob er auf dem richtigen Weg ist und ob der Dozent mit der Struktur einverstanden ist.

Hinweise darauf, welche Punkte wichtig sind und welche weniger ausgiebig zu behandeln sind, sollten nicht unterschätzt werden.

Der Aufbau einer Hausarbeit

Der Aufbau einer Hausarbeit

Zur gelungenen Hausarbeit gehört der grundsätzliche Aufbau. Studierende sollten sich frühzeitig mit den formalen Vorgaben beschäftigen, zumal diese sie bis zur Abschlussarbeit begleiten.

Eine Hausarbeit ist folgendermaßen aufgebaut:

  1. Deckblatt
  2. Inhaltsverzeichnis
  3. Text mit Einleitung, Hauptteil und Schluss
  4. Literaturverzeichnis
  5. Anhang (beispielsweise Statistiken, Diagramme, Bilder)

An die einzelnen Teile werden unterschiedliche Anforderungen gestellt.

Die Einleitung einer Hausarbeit

Mit der Einleitung führt der Verfasser in die Thematik ein, die den Leser in der Arbeit erwartet. Dazu gehört eine Begründung, warum sich der Schreiber für dieses Thema entschieden hat. Wichtig ist es, sich gleich hier an die wissenschaftliche Schreibweise zu gewöhnen.

Das bedeutet: Sachlichkeit steht vor der Darstellung persönlicher Begründungen. Ein Grund kann in dem Zusammenhang sein, dass ein Thema aktuell im Fokus steht und bisher nur unzureichend erforscht wurde.

Wichtig: Neben der Vorstellung des Themas soll das Interesse des Lesers geweckt werden.

Nach der Einführung in das Thema folgt der Kern der Hausarbeit: die Fragestellung. Sie zeigt, wie sich der Verfasser mit dem Thema auseinandergesetzt hat und konkretisiert, mit welchen Punkten sich der Verfasser beschäftigt hat.

Die Formulierung der Frage verhindert außerdem, dass der Leser falsche Erwartungen hat. Dozenten berichten immer wieder, dass bei vielen Erstsemestern die Formulierung einer Frage vergessen und stattdessen nur das Thema benannt wird.

Im Anschluss an die Fragestellung wird der Leser über die Vorgehensweise informiert. Das bedeutet eine Beschreibung der wissenschaftlichen Methoden. Dies können etwa Auswertungen von Statistiken oder Interviews sein.

Der gesamte Umfang einer Einleitung sollte etwa eine Seite sein.

Der Hauptteil einer Hausarbeit

Am Anfang des Hauptteils sollten relevante Begriffe definiert werden. Relevante Theorien und Konzepte werden vorgestellt. Bei fremden Informationen ist es wichtig, die Quellen zu belegen.

Ein wichtiger und umfangreicher Teil ist die Darstellung der gewonnenen Erkenntnisse. Argumente sind mit Fakten aus den Ergebnissen zu belegen. Die Argumentation erfolgt anhand des ausgewerteten Forschungsmaterials und ist somit klar und gesichert. Wichtig dabei ist es, die Darstellungen logisch aufzubauen.

Formal ist dazu die Gliederung in Unterkapitel und Absätze sinnvoll. Zum Schluss kann die eigene Analyse kritisch betrachtet werden.

Der Schluss einer Hausarbeit

Mit dem Schluss schließt sich der Kreis: Er sollte auf die Einleitung Bezug nehmen. In diesem Fazit werden die Erkenntnisse des Hauptteils zusammengefasst. Es geht um die kurze und prägnante Zusammenfassung der Argumente, weswegen an der Stelle keine neuen Informationen dazukommen sollten.

Das Wesentliche im Schluss der Hausarbeit: die Beantwortung der Fragestellung aus der Einleitung.

Die Arbeit kann mit einem Ausblick, welche Aspekte in Zukunft untersucht werden sollten oder alternativ mit der Darstellung der eigenen Position abgeschlossen werden. Einleitung und Schluss sollten zusammen etwa 10 bis 20 Prozent der Hausarbeit ausmachen und ungefähr gleich lang sein.

Was beachtet werden sollte

  • Konkrete und eng formulierte Fragestellung: Der Umfang einer Hausarbeit beträgt im Grundstudium etwa 10 bis 15 Seiten. Die wissenschaftliche Frage muss daher sehr klar formuliert und dabei exakt eingegrenzt werden. Je präziser die Fragestellung, desto sicherer und erschöpfender kann das gewählte Thema behandelt werden.
  • Dem Leser die Navigation erleichtern: Damit der Leser die Arbeit mühelos nachvollziehen kann, ist der logische Aufbau besonders wichtig. Ebenso erleichtert die logisch aufeinander aufbauende Argumentation es dem Verfasser, den roten Faden einzuhalten.
  • Eigene Gedanken zeugen von der Auseinandersetzung mit dem Thema: Studierende sollten daran denken, dass eine Hausarbeit mehr ist, als bestehendes Wissen weiterzugeben. Im Zuge der wissenschaftlichen Arbeit geht es um gewichten, analysieren, erforschen und dabei die eigene Einschätzung einfließen zu lassen.
  • Rechtzeitiges Festhalten der Quellen vermeidet doppelte Arbeit: Um am Schluss der Arbeit nicht mühevoll zu suchen, aus welcher Quelle welches Zitat oder Argument stammt, sollten diese rechtzeitig notiert werden. Hilfreich ist eine Quellenübersicht, entweder in einer eigenen Datei oder unter Verwendung von Literaturverwaltungsprogrammen.
  • Abwechselnd Lesen und Schreiben: Wer zuerst die komplette Literatur auswertet, weiß unter Umständen am Ende nicht mehr, womit er beim Schreiben beginnen soll. Hilfreich ist es daher, bei einem Test gleich zu überlegen, an welcher Stelle er in der Arbeit passt und welche Argumente verwertet werden können.
Klicke, um diesen Beitrag zu bewerten!
- Alle Bewertungen: 0, Durchschnittsbewertung: 0
Author

Hans Müller

Autor, Doctor
Hans Müller leitet als Online-Marketing Experte den UG GWC Blog sowie alle Veröffentlichungen, Änderungen und Sonderaktionen auf unserer Webseite.

LETZTE BLOG-POSTS

Überzeugenden Aufsatz schreiben lassen beim Ghostwriter von UG-GWC
Posted date

Überzeugenden Aufsatz schreiben lasse...

Ein Essay besitzt nur einen begrenzten Umfang. Anders als in Semester- oder Abschlussarbeiten können...

Artikel lesen
Ghost-writerservice: Hilfe bei Facharbeiten in allen Phasen der Arbeit
Posted date

Ghost-writerservice: Hilfe bei Fachar...

Ghost-writerservice: Das Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten gehört zum Alltag aller Studierenden. Der Schwierigkeitsgrad ist zwischen...

Artikel lesen
Die Stufen der Prüfungsvorbereitung
Posted date

Die Stufen der Prüfungsvorbereitung

Mit der Prüfung wird das Studium in einer bestimmten Disziplin abgeschlossen und die im...

Artikel lesen
Gesetze in wissenschaftlichen Arbeiten richtig zitieren
Posted date

Gesetze in wissenschaftlichen Arbeite...

Gesetze zitieren: Die korrekte Anwendung der entsprechenden Zitierweise gehört zu den Grundlagen wissenschaftlicher Arbeiten....

Artikel lesen
Effizient auf Online-Prüfungen vorbereiten: ganz einfach mit den 9 UG GWC-Regeln
Posted date

Effizient auf Online-Prüfungen vorber...

So bereiten Sie sich wirkungsvoll auf Online-Prüfungen vor 1. Verständnis für logische und chronologische...

Artikel lesen
Das Schreiben einer Seminararbeit
Posted date

Das Schreiben einer Seminararbeit

Das Schreiben einer Seminararbeit ist ein vielschichtiger Prozess, der Studierende mit einer Fülle von...

Artikel lesen
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Bei Fragen und Unklarheiten können Sie sich gerne an uns wenden

Prüfen Sie bitte vor dem Absenden des Formulars, ob Ihre E-Mail-Adresse korrekt ist.

Bewertungen unserer Kunden

Unsere FAQs – häufig gestellte Fragen

  • Welche Sicherheit für die Erstellung einer hochwertigen Arbeit habe ich?
  • UG-GWC ist seit Jahren als seriöses Unternehmen etabliert. Wir sichern Ihnen die absolute vertrauliche Behandlung sowohl Ihrer persönlichen Daten als auch der Inhalte Ihrer Masterarbeit zu. Sichere Zahlungsmethoden wie PayPal oder Kreditkartenzahlungen untermauern die Seriosität. Viele Studierende haben unsere Unterstützung inzwischen mehrfach in Anspruch genommen. Der beste Beweis für unsere Zuverlässigkeit.

  • Ist eine hohe Qualität der Arbeit grundsätzlich sichergestellt?
  • Die Antwort ist ein eindeutiges JA. Um unseren hohen Qualitätsstandard aufrechtzuerhalten, durchläuft jede Arbeit eine mehrstufige Qualitätskontrolle. Diese schließt eine Plagiatsprüfung ein.

  • Ist meine Beauftragung eines Ghostwriters für Dritte einsehbar?
  • UG-GWC garantiert die absolute Vertraulichkeit im Umgang mit Ihren persönlichen Daten. Selbst gegenüber den Autoren werden diese Daten geheimgehalten.

  • Wie kann ich eine wissenschaftliche Arbeit beauftragen?
  • Aufträge können Sie uns auf folgende Weise erteilen:
    • Telefonisch unter +49 (30) 223-898-44
    • Online auf unserer Website ug-gwc.de
    • Per E-Mail an info@ug-gwc
    • Per Skype (Skype-Nummern siehe auf unserer Website)

  • Kann ich sicher sein, dass ich meine Arbeit fristgemäß erhalten werde?
  • Selbstverständlich können Sie sich auf die Erfüllung unserer Pflichten verlassen. Damit Sie ein offizielles Dokument in Händen haben, erhalten Sie bei der Bezahlung unserer Dienstleistung eine ordnungsgemäße Rechnung.

  • Woraus kann ich meinen Anspruch auf Lieferung meiner bestellten Arbeit ableiten?
  • Das sind unsere Ghostwriter: Mehr als 140 Akademiker mit mindestens einem Bachelorabschluss. Im Laufe seiner Tätigkeit fördern wir besonders gute Arbeiten durch ein Bonussystem. Zusätzlich werden erstellte Arbeiten von Qualitätsmanagern kontrolliert (Korrekturlesen, Themenbehandlung, Klarheit und Lesbarkeit des Textes). Der gesamte Prozess sichert Ihnen die hohe Qualität Ihrer Arbeit.

Passende Artikel

Überzeugenden Aufsatz schreiben lassen beim Ghostwriter von UG-GWC
Posted date

Überzeugenden Aufsatz schreiben lasse...

Ein Essay besitzt nur einen begrenzten Umfang. Anders als in Semester- oder Abschlussarbeiten können...

Artikel lesen
Ghost-writerservice: Hilfe bei Facharbeiten in allen Phasen der Arbeit
Posted date

Ghost-writerservice: Hilfe bei Fachar...

Ghost-writerservice: Das Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten gehört zum Alltag aller Studierenden. Der Schwierigkeitsgrad ist zwischen...

Artikel lesen
Die Stufen der Prüfungsvorbereitung
Posted date

Die Stufen der Prüfungsvorbereitung

Mit der Prüfung wird das Studium in einer bestimmten Disziplin abgeschlossen und die im...

Artikel lesen
Gesetze in wissenschaftlichen Arbeiten richtig zitieren
Posted date

Gesetze in wissenschaftlichen Arbeite...

Gesetze zitieren: Die korrekte Anwendung der entsprechenden Zitierweise gehört zu den Grundlagen wissenschaftlicher Arbeiten....

Artikel lesen
Effizient auf Online-Prüfungen vorbereiten: ganz einfach mit den 9 UG GWC-Regeln
Posted date

Effizient auf Online-Prüfungen vorber...

So bereiten Sie sich wirkungsvoll auf Online-Prüfungen vor 1. Verständnis für logische und chronologische...

Artikel lesen
Das Schreiben einer Seminararbeit
Posted date

Das Schreiben einer Seminararbeit

Das Schreiben einer Seminararbeit ist ein vielschichtiger Prozess, der Studierende mit einer Fülle von...

Artikel lesen

Haben Sie Fragen?

Kontakt per Telefon

+49 (30) 223-898-44

oder auf eine andere für Sie geeignete Weise

WhatsApp ChatSkype Chat
info@ug-gwc.de


Unverbindlich anfragen
Um Rückruf bitten