"Informationssysteme in der Ökonomie"

  • Fachrichtung:Wirtschaftswissenschaft
  • Studienfach:BWL
  • Thema:
    Informationssysteme in der Ökonomie
  • Art der Arbeit:Essay
  • Seitenzahl:1
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
()
Einzigartigkeit
()

Wir befinden uns im Zeitalter der „intellektuellen Ökonomie“ oder „Wissensökonomie“, in dem Innovationen die Hauptquellen des Wohlstandes und Leitfaktoren der Produktion sind. Der Ausbau des Leitsystems mit Geschäftsprozessen ist eine der schwierigsten Aufgaben im IT-Beratungsmarkt, welche von modernen Unternehmen eine besondere Aufmerksamkeit auf die effektive Reorganisation des innerbetrieblichen Managements verlangt.

Die moderne Informatisierungsetappe ist durch den Einsatz von Computertechnologien und Telekommunikationssystemen mit allen gesellschaftlich wichtigen Bereichen der menschlichen Aktivitäten verbunden. Es steigt der Bedarf an einer Entwicklung und Anwendung wirksamer Lösungen im Bereich der Wirtschaftswissenschaften und Informationstechnologien zur Gewinnung neuen Wissens. Der Einsatz von modernen Rechnerinstrumente in der Wirtschaft steht im Mittelpunkt des komplexen Fachbereichs „Informationssysteme in der Ökonomie“.

Ein Innovationsprozess für Herstellerfirmen ist gleichbedeutend mit der Einführung neuer Produktionsmethoden und -technologien, die Vorteile in Form von Aufwandssenkungen, Qualitätsverbesserungen sowie kürzeren Zeitzyklen in der Produktentwicklung und bei den Lieferzeiten bieten.

Das Management der betriebswirtschaftlichen Information wird jedes Jahr komplizierter. Laut Harvard Business Review wird im Durchschnitt weniger als die Hälfte der strukturierten Daten im Unternehmen aktiv für die Entscheidungsfindung genutzt und nur weniger als 1 % der unstrukturierten Daten grundsätzlich analysiert oder verwendet. Mehr als 70 % der Mitarbeiter haben Zugriff auf kritische Daten, die außerhalb ihrer Kompetenzen liegen. 80 % ihrer Arbeitszeit verbrauchen Analytiker für die Suche und Datensystematisierung. Unerlaubter Datenzugriff wiederholt sich, Rohdaten werden in Speicheranlagen vervielfacht und Datenverarbeitungstechnologien des Unternehmens versagen oft an den gestellten Anforderungen.

Daher ist die Programmplanung für die Geschäftsprozessoptimierung eines der wichtigsten aktuellen Themen der modernen Wirtschaft. Die Software DIRECTUM ist der optimale moderne Helfer, der eine Problemmenge in der Gesellschaftsführung zu lösen vermag, nämlich den Dokumentendurchlauf.

Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen