"Jugendkultur Salafismus"

  • Fachrichtung:Soziologie, Religion
  • Studienfach:
  • Thema:
    Jugendkultur Salafismus
  • Art der Arbeit:Hausarbeit
  • Seitenzahl:1
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
odt (21 kB)
Einzigartigkeit
pdf (225 kB)
  1. Einleitung

Den Begriff „Jugendkultur“ gibt es seit Jahrzehnten. Darunter werden bestimmte Lebensvorstellungen von Jugendlichen verstanden. Generell versuchen junge Leute sich von den Erwachsenen abzugrenzen und ihren eigenen Weg zu finden. Den jungen Menschen werden klare Regeln und Normen angeboten, die sich einerseits von denen der Erwachsenenwelt unterscheiden und die andererseits die Illusion von deutlichen Orientierungspunkten erwecken. Die Gefahr hierbei besteht darin, dass  Subkulturen oft einen destruktiven Charakter haben und den allgemeinen Verhaltensformen widersprechen. Zu erwähnen sind auch die extremistischen Ideologien, die oft darauf abzielen, die bestehende freie und demokratische Gesellschaftsordnung zu untergraben. Dazu gehört unter anderem der Salafismus, der die Prinzipien der West-Demokratie nicht akzeptiert und heutzutage immer größeren Anklang bei den Jugendlichen  findet

Zu der Aktivierung der salafistischen Ideologien haben die Ereignisse des sogenannten Arabischen Frühlings sowie der militärische Konflikt in Syrien beigetragen. Das Hauptziel der deutschen Salafisten ist die Änderung der Gesellschaftsordnung nach dem eigenen Vorbild. Die Gewalt ist dabei nicht auszuschließen. Die Salafisten haben vor, einen neuen Staat zu schaffen, der im Laufe der Zeit durch die Grenzerweiterung zu einem Superstaat werden müsste. Die ganze mohammedanische Weltgemeinschaft sollte in der Zukunft in diesen Superstaat übersiedeln, um mit den „Gottesleugnern“ nicht in Kontakt zu treten.

In der vorliegenden Arbeit werden der Begriff Salafismus sowie seine Erscheinungsformen betrachtet. Es wird bestimmt, welche Tendenz diese Ideologie hat, wieso sie besonders unter den deutschen Jugendlichen verbreitet ist, und welche Folgen zu erwarten sind.

Die Arbeit besteht aus einer Einleitung, einem Hauptteil, einer Zusammenfassung und einem Literaturverzeichnis.

Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen