"Jugendsprache und Marketing"

  • Fachrichtung:Marketing, Linguistik
  • Studienfach:
  • Thema:
    Jugendsprache und Marketing
  • Art der Arbeit:Hausarbeit
  • Seitenzahl:1
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
odt (26 kB)
Einzigartigkeit
pdf (243 kB)

Jugendsprache und Marketing

 

  1. Einleitung

Die Sprache der Jugend steht seit einigen Jahren im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Dies zeigt sich vor allem auch dadurch, dass jedes Jahr erneut das Jugendwort des Jahres1 gewählt wird, das Erwachsene oft erst nach Bekanntgeben der Favoriten und des Gewinnerworts zum ersten Mal hören. Auch Jugendliche haben nicht immer Zugang zu all diesen Worten, kennen nicht alle von Langenscheidt zur Wahl gestellten Begriffe (vgl. Taz, 2016). Daraus lässt sich schließen, dass die Jugendsprache keinesfalls regional übergreifend funktioniert und es stellt sich die Frage, ob es auch innerhalb des Soziolekts Jugendsprache eine Klassifizierung nach Regionen, Altersklassen und Gruppenzugehörigkeit gibt. Im Folgenden soll nach einer ersten Übersicht zur Klassifizierung und Eingrenzung der Begriffe Jugend und Jugendsprache untersucht werden, ob und wie sich die Jugendsprache in unterschiedlichen Regionen, Altersklassen und unter unterschiedlichen ethnischen Gruppen unterscheidet. Nachdem diese allgemeine Differenzierung vorgenommen wurde, soll genauer auf die Relevanz der Jugendsprache für das Marketing eingegangen werden. Jugendsprache wird heute schließlich auch untersucht, weil sie eine gewisse Relevanz für die Medien, die Wirtschaft und das öffentliche Leben insgesamt hat. So kann es in bestimmten Bereichen hilfreich sein, Jugendsprache gezielt einzusetzen, um Jugendliche zu erreichen, anzusprechen und für ein bestimmtes Thema zu begeistern. Im Folgenden soll deshalb erläutert werden, ob und wie die Jugendsprache im Bereich Marketing, insbesondere in den Bereichen Online Marketing und Social Media, von Unternehmen, Behörden und Organisationen gezielt genutzt werden kann, um die Aufmerksamkeit Jugendlicher auf sich zu ziehen. Dazu soll zunächst beleuchtet werden, welche Relevanz Jugendliche für die Wirtschaft in Deutschland haben, wie hoch die Kaufkraft der unterschiedlichen Altersgruppen ist und für welche Organisationen eine besondere Ansprache von Jugendlichen wichtig ist, weil sie gegebenenfalls auch gesellschaftspolitische Relevanz haben, die einen solchen besonderen Einbezug von Jugendlichen unabdingbar macht.

 

 

1 Das Jugendwort des Jahres wurde von 2008 bis 2018 jährlich vom Langenscheidt-Verlag veröffentlicht und beruhte auf eingereichten Wörtern und Online-Abstimmungen aus der Gesellschaft. 2019 fiel die Wahl zum ersten Mal aufgrund der wirtschaftlichen Veränderungen im Verlag aus (s. //www.langenscheidt.com/jugendwort-des-jahres).

 

 

Bibliographie

TAZ (n.d.): Das Jugendwort des Jahres: “Fly sein” kennt schon wieder keiner. Berlin. Retrieved from //taz.de/Das-Jugendwort-des-Jahres/!5358851/ (2016)

 

 

Im Folgenden zu u.A. benutzende Werke:

Anna Baer „Kennzeichen der Jugendsprache und ihr Wirkungsbereich in der heutigen Gesellschaft unter besonderer Berücksichtigung der Medien

Elena Bräuer „Die Varietät der Jugendsprache und ihr Einsatz in der Werbung“

Nicola Gross „Strukturen der heutigen Jugendsprache: Eine soziolinguistische Analyse“

Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen