"Pareto-Prinzip von Brandner"

  • Fachrichtung:Psychologie
  • Studienfach:Zeitmanagement
  • Thema:
    Pareto-Prinzip von Brandner
  • Art der Arbeit:Hausarbeit
  • Seitenzahl:1
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
docx ()
Einzigartigkeit
pdf (226 kB)

Pareto-Prinzip

 

Eine Form des Zeitmanagements, welche auch 80/20-Regel genannt wird, stammt vom Erfinder und Namensgeber Vilfredo Pareto. Das Prinzip besagt, dass 80 % der Ergebnisse mit 20 % des Gesamtaufwandes erreicht werden können. Die restlichen 20 % benötigen 80 % der Arbeit.

 

Diese Regel kann auf Bereiche des Privatlebens ebenso wie auf Studium oder Beruf angewandt werden und dient als Zeitmanagement-Methode, um den Fokus auf die wichtigsten Teile in einem Projekt legen zu können.

 

Vor allem für Berufseinsteiger oder Schüler ist dieses Prinzip eine effiziente Möglichkeit, um effektiv und optimal Zeit einzusparen, es hilft ebenfalls beim Lernen dabei, Prioritäten zu setzen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Oftmals verhindern Deadlines es, dass Aufgaben vollständig beziehungsweise in der nötigen Perfektion ausgeführt werden. Die effektive Zeitersparnis hilft dabei, besser zu fokussieren und vor allem die laufenden Aufgaben ohne Zeitverschwendung abzuschließen.

 

Durch das Anwenden dieser Methode wird gelernt, perfektionistische Züge beziehungsweise Zwänge abzulegen und etwaige unwichtige Aufgaben zu delegieren. Dies ist unter anderem für ManagerInnen von Wichtigkeit. Des Weiteren wird eine effiziente zeitliche Einteilung der diversen Aufgaben erlernt. Dies bereitet auf mögliche, stressige Situationen vor und eignet sich aus genannten Gründen insbesondere für Menschengruppen in beruflich hohen Positionen, welche täglich einer enormen Menge an Stress ausgesetzt sind.

 

Konkret ist die Regel allerdings nur anzuwenden, wenn jedes Element des Systems unabhängig voneinander funktioniert. Interdependenzen verändern eine Struktur maßgeblich und führen nicht zu den erläuterten Ergebnissen.

 

1.1 Konkrete Beispiele

Im Folgenden finden sich anschauliche realitätsnahe Beispiele, um das Aufkommen der 80/20- Regel im Alltag zu veranschaulichen:

 

  • Viele Unternehmen erwirtschaften 80 Prozent ihres Gewinns mit lediglich 20 Prozent der verkauften Produkte.
  • 20 Prozent der Videos auf dem Handy machen 80 Prozent des verbrauchten Datenvolumens aus.
  • In einem Regal verbrauchen 20 Prozent der Güter 80 Prozent des Platzes.
  • 80 Prozent der Einwohner leben in 20 Prozent des Landes: in den Städten.
  • Kinder benutzen in 80 Prozent ihrer freien Zeit ausschließlich 20 Prozent des vorhandenen Spielzeugs.
Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen