"Pareto-Prinzip von Heilman"

  • Fachrichtung:Psychologie
  • Studienfach:Zeitmanagement
  • Thema:
    Pareto-Prinzip von Heilman
  • Art der Arbeit:Hausarbeit
  • Seitenzahl:1
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
()
Einzigartigkeit
()

Zeitmanagement – die Möglichkeit, mehr aus dem Tag zu machen

„Ich habe zu wenig Zeit!“, diesen Satz kennen wohl die meisten Menschen. Doch jeder Mensch hat dieselbe Menge an Zeit zur Verfügung – oder etwa nicht? Es ist eine Fragestellung, die zwischen der Zeitmenge und deren Nutzung unterscheiden muss.

Ist wirklich zu wenig Zeit vorhanden oder wird diese lediglich ineffizient genutzt? Die Effizienz der Nutzung ist eine entscheidende Größe im Zeitmanagement. Die Organisation des persönlichen Zeitkontingents kann auf vielerlei Herangehensweisen bewältigt werden, z. B. nach dem Pareto-Prinzip, der Eisenhower-Methode, der ALPEN-Methode oder der Arbeit mit Check- sowie To-do-Listen.

Im Folgenden soll auf das Pareto-Prinzip näher eingegangen werden. Die Effizienz dieser Methode, die korrekte Anwendung und ein kritisches Hinterfragen dieser Praktiken im alltäglichen Gebrauch werden detailliert erörtert.

Das Pareto-Prinzip beruht auf dem Soziologen und Ökonom Vilfredo Federico Pareto (* 1848), der es in der Zeit der Vermögensverteilung Italiens im frühen 20. Jahrhundert entwickelte. Gemäß dem Pareto-Prinzip werden 80 % einer Tätigkeit bzw. des Vermögens einer Volkswirtschaft durch 20 % des Arbeitsaufwands bzw. der an der Volkswirtschaft teilhabenden Bevölkerung erbracht. Diese sog. 80:20 Regel ist auf viele Bereiche anwendbar, so wurde sie zwar im Bereich der Vermögensverteilung entdeckt, erstreckt sich jedoch des Weiteren auf die Produktivität im Arbeitsleben oder Studium, den Absatz eines Unternehmens oder die Nutzung von Straßen durch den Verkehr[1].

Empfehlung für die weitere Ausarbeitung:

Nachfolgend sollen sowohl die Effizienz dieser Methode erklärt werden, wobei die Pareto-Effizienz aus betriebswirtschaftlicher Sicht einbezogen werden kann sowie deren korrekte Anwendung innerhalb eines effektiven Zeitmanagements. Die Erörterung des Pareto-Prinzips im Kontext von Perfektion im Zeitmanagement wäre ebenfalls denkbar, ebenso wie die kritische Hinterfragung dieser Methode bei verschiedenen Personentypen in Bezug auf die Implikation in den persönlichen Alltag.

[1]                     //www.studienstrategie.de/zeitmanagement/pareto-prinzip/; 23.05.2019; 17:25 Uhr

Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen