25 Euro auf Ihr Guthaben zu Ihrem Geburtstag! Bekommen

"Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge"

  • Fachrichtung:Soziologie
  • Studienfach:Sozialpädagogik
  • Thema:
    Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge
  • Art der Arbeit:Bachelorarbeit
  • Seitenzahl:1
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
docx (14 KB)
Einzigartigkeit
pdf (225 KB)

Knapp die Hälfte aller Asylerstbewerber in Deutschland ist minderjährig. Darunter befinden sich immer mehr, die alleine, ohne Begleitung ihrer Eltern oder einer erwachsenen Bezugsperson einreisen. Studien zufolge leiden ungefähr sechzig Prozent dieser unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge (umF) unter traumatischen Belastungsstörungen, da sie in ihrem Heimatland sowie auf der Flucht Gewalt und Missbrauch ausgesetzt waren. Dazu kommen die Abkoppelung ihrer Familie sowie die Tatsache, dass sie sich in einem ihnen unbekannten soziokulturellen Umfeld befinden. Es ist klar, dass diese Jugendliche besondere Betreuung benötigen.

Diese zu gewährleisten, stellt für die Jugendhilfe allerdings eine enorme Herausforderung dar. Das Ausländer- und Asylrecht erschwert oder verhindert in manchen Fällen sogar eine angemessene Behandlung, den Pädagogen der Jugendhilfe fehlt es oft an Erfahrung im Umgang mit traumatisierten Jugendlichen und es besteht ein signifikanter Mangel an qualifizierten Therapeuten. Da es außerdem noch sehr wenig Fachwissen zum Thema gibt, sind keine sozialpädagogischen Standards zur Vorgehensweise vorhanden. Hinzu kommen die Sprachbarriere sowie die Tatsache, dass es sich bei den Betroffenen um eine extrem heterogene Gruppe handelt. Alarmierend ist zudem, dass der Anteil an traumatisierten umF stetig wächst.

Die vorliegende Bachelorarbeit konzentriert sich auf den Umgang der Jugendhilfe mit traumatisierten umF, am Beispiel der Einrichtung XY in Z. Das erste Kapitel widmet sich der Begriffserklärung, um danach auf die rechtliche Situation der umF einzugehen. Der nächste Abschnitt behandelt die spezifischen Anforderungen an die Betreuer der traumatisierten Jugendlichen. Im praxisbezogenen Teil werden zunächst die Bedingungen der Einrichtung XY sowie die Vorgehensweise der Sozialpädagogen beschrieben. Zielleitend dafür sind die Fragen, wie die Betreuer konkret mit den psychischen Belastungen der umF umgehen, mit welchen Herausforderungen sie dabei konfrontiert werden und wo sie Veränderungsbedarf sehen. Im Fazit werden schließlich die Erkenntnisse zusammengetragen – mit Handlungsvorschlägen für eine verbesserte Betreuung der traumatisierten umF.

Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns bei Ihnen so bald wie möglich.

Prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns bei Ihnen so bald wie möglich.

PlagScan kostenlos bekommen! + SUPERPREIS