25 Euro auf Ihr Guthaben zu Ihrem Geburtstag! Bekommen

"Wahlen in Deutschland"

  • Fachrichtung:Politikwissenschaft
  • Studienfach:Staatswissenschaften - Rechtswissenschaft
  • Thema:
    Wahlen in Deutschland
  • Art der Arbeit:Hausarbeit
  • Seitenzahl:1
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
docx (16 KB)
Einzigartigkeit
pdf (231 KB)

Die vergangenen Wahlen in Bund und Ländern haben das deutsche Parteiensystem nachhaltig verändert. Die klassischen Volksparteien CDU und SPD verlieren Wähler an vormals kleinere Parteien. Neben Dreier-Koalitionen und Minderheitsregierungen kommen so auch vielfach Koalitionen zwischen zwei Parteien unterschiedlicher Wählergruppen ins Gespräch.

Eine dieser Koalitionsmöglichkeiten besteht zwischen der CDU/CSU und den Grünen. Seit der Bildung der Landtagsregierung zwischen CDU und den Grünen in Hessen in 2014 existieren schwarz-grüne Koalitionen auf Landesebene. Während in Baden-Württemberg 2016 die zweite schwarz-grüne Landesregierung vereidigt wurde, konnte der Koalitionsvertrag zwischen hessischer CDU und den Grünen in Form des Kabinett Bouffier III im Januar 2019 erneuert werden.

Zwar haben die Grünen sich seit ihrer Gründung 1980 zu einer zunehmend bürgerlichen Partei entwickelt, jedoch gibt es immer noch Bedenken gegen Bündnisse mit der CDU auf Bundesebene. Mithilfe des Datensatzes der Allgemeinen Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS) des GESIS – Leibniz Institut für Sozialwissenschaften in Köln wird untersucht, inwiefern die Unterstützer der Grünen und der CDU/CSU sich tatsächlich unterscheiden. Hierbei wird vor allem auf die Einstellung in Bereichen der Klima-, Migrations- und Sozialpolitik Bezug genommen.

Im folgenden Kapitel werden die ALLBUS-Studie 2018 und relevante Indikatoren für die vorliegende Arbeit vorgestellt. Das zweite Kapitel wird anhand verschiedener Indikatoren die Einstellungen der Unterstützer von CDU/CSU und Grünen hinsichtlich der ökologischen Ideen und Vorstellungen beleuchten. Im dritten Kapitel werden Ausprägungen von Nationalstolz und die Einstellung zur Migrationspolitik der beiden Gruppen verglichen. Durch Analyse der sozialen Herkunft und der Einschätzungen von sozialpolitischen Themen werden die Unterstützer hinsichtlich des Themengebiets der sozialen Ungleichheit im vierten Kapitel wägend geprüft. Ein anschließendes Fazit fasst die Ergebnisse zusammen und gibt einen Ausblick auf mögliche Probleme in der Koalitionsbildung unter Berücksichtigung der Unterschiede zwischen den Unterstützern der CDU/CSU und der Grünen.

Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns bei Ihnen so bald wie möglich.

Prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns bei Ihnen so bald wie möglich.

PlagScan kostenlos bekommen! + SUPERPREIS