25 Euro auf Ihr Guthaben zu Ihrem Geburtstag! Bekommen

"Weltbevölkerungswachstum und Migration – Lösungsansatze für die Zukunft?"

  • Fachrichtung:Erdkunde
  • Studienfach:Weltbevolkerungswachstum
  • Thema:
    Weltbevölkerungswachstum und Migration – Lösungsansatze für die Zukunft?
  • Art der Arbeit:Facharbeit
  • Seitenzahl:1
  • Einzigartigkeit:100%
Seminararbeit
docx (15 KB)
Einzigartigkeit
pdf (223 KB)

„Weltbevölkerungswachstum und Migration – Lösungsansätze für die Zukunft?“

 

Aktuell leben gegen 7,7 Milliarden Menschen auf der Welt. Diese Zahl wird laut der UN bis zum Jahre 2050 auf 9,8 Milliarden und bis 2100 auf 11,2 Milliarden steigen. Dabei wächst die Weltbevölkerung jährlich um 83 Millionen Menschen. Die Hauptfaktoren, die dieses riesige Wachstum verursachen, sind vor allem Fertilitätsrate, Ansteigen der Lebenserwartung, sowie internationale Migration. Dabei sind verschiedene Regionen der Welt sehr ungleich bewohnt, und die Situation wird immer drastischer. Das Bevölkerungswachstum tritt in verschiedenen Regionen der Welt unterschiedlich ein. Im Jahre 2050 werden insgesamt 87 Prozent aller Menschen in den Entwicklungsländern leben während in den Industrieländern – nur 13 Prozent.

In Verteilung der Weltbevölkerung gibt es also große regionale Unterschiede. Die Mehrheit der Menschen lebt in Entwicklungsländern. Dort nimmt auch das Bevölkerungswachstum ständig zu. Die Bevölkerungsentwicklung in vielen Industrieländern ist im Gegenteil rückläufig. Dort reicht die Kinderzahl nicht mehr aus, um die bestehende Bevölkerungszahl zu erhalten. Falls diese Entwicklung sich fortsetzt, dann wird unsere Welt mit den schlechten Folgen konfrontiert werden. Die Konsequenzen können gravierend sein und zu großen globalen Herausforderungen führen.

Das Weltbevölkerungswachstum und die Migration sind mit einander stark verbunden. Die Migration ist in der Tat eine Folge der Überbevölkerung. Die Geschwindigkeit, in der das Wachstum der Menschen zunimmt, sowie deren regionale Verteilung haben Einfluss auf die Migration. Das Problem besteht darin, dass die Bevölkerung vor allem  in den Staaten wächst, die es sich am wenigsten leisten können, und zwar in Schwellen- und Entwicklungsländern im Nahen Osten, in Afrika und Asien. Sie haben sogar heutzutage einen spürbaren Mangel an Lebensmitteln und Energie, sauberem Wasser, sowie Arbeitsplätzen und Gesundheitsversorgung. Mit wachsender Bevölkerung nehmen auch die weiteren Probleme zu: die Armut wächst und die Konkurrenz um die Ressourcen verstärkt sich. Darüber hinaus kommt es häufiger zu bewaffneten Konflikten, die negative Wirkungen auf die globale Sicherheit haben.

In dieser Untersuchung wird einerseits die heutige Situation in Bezug auf die Weltbevölkerungswachstum und Migration beschrieben, und andererseits den Zusammenhang zwischen beiden Trends analysiert. Überdies werden einige potenzielle Lösungsansätze vorgeschlagen und erforscht.

Die Arbeiten, die Sie hier finden, sind ausschließlich Beispiel- und keine finalen Arbeiten für die Abgabe bei Bildungsinstitutionen. Außerdem beachten Sie bitte, dass sich alle auf der Internetseite befindenden Inhalte das geistige Eigentum von GWC Ghost-writerservice sind. Jedwede Verwendung davon ist nur nach der Erlaubnis von der Agentur möglich.
Unverbindlich anfragen

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns bei Ihnen so bald wie möglich.

Prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir melden uns bei Ihnen so bald wie möglich.